Was ist Shiatsu?

Shiatsu ist eine ganzheitliche, japanische Körpertherapie. Es ist die Kunst der heilsamen Berührung. Bestimmt haben Sie alle diese wohltuende Kraft schon einmal  am eigenen Körper erlebt, z.B. wenn Sie sich eine schmerzende Stelle am Körper reiben, oder bei einer Massage. Beim Shiatsu machen wir uns diese Kraft zunutze.

Achtsamer Finger-u. Daumendruck, wohltuende Dehnungen in Verbindung mit dem Atem, lassen den Körper entspannen und bringen auch Seele und Geist ins Gleichgewicht.

Den therapeutischen Hintergrund bietet die über 2000 Jahre alte fernöstliche Erfahrungsmedizin.

Hier geht man davon aus, dass gesundheitliche Störungen durch eine energetische Blockade in den Meridianen (Energiebahnen im Körper, ähnlich dem Blut-oder Lymphsystem) entstehen. Der Körper kann diese Störungen weitgehend selbst regulieren (Selbstheilungskraft), wenn der entsprechende Impuls hierfür (z.B. durch Shiatsu) gegeben wird. Shiatsu bringt die Energie (Ki) in den Meridianen  wieder in die notwendige Balance, und ist damit geeignet, bestehende Beschwerden zu behandeln. Natürlich ist Shiatsu auch eine sehr gute Möglichkeit um Krankheiten vorzubeugen.

Grundlage der Behandlung ist ein Anamnesegespräch und eine Shiatsu Diagnose im Sinne der fernöstlichen Medizin.

weiter zur Shiatsu-Praxis ›