Homöopathie Praxis

Erstaufnahme:

Sie kommen zum ersten Mal in meine Praxis zur homöopathischen Behandlung. Dann bedarf es einer sehr ausführlichen homöopathischen Anamnese,  auf die Sie sich vorher vorbereiten sollten. Sie bekommen von mir einen Fragebogen, den Sie dann ausgefüllt  zum Termin mitbringen. Dieser Termin dauert ca. 2 Std. und beinhaltet auch eine sogenannte Repertorisation, das bedeutet, ich finde nun anhand Ihrer Angaben, das Ähnlichste Mittel für Sie heraus.

Die Kosten hierfür betragen 180€ . Die Kosten für nachfolgende Termine zur Verlaufskontrolle betragen je nach Zeitaufwand 30-80€. Private Krankenkassen erstatten einen Teil der Kosten.

Welche Beschwerden/Krankheiten können homöopathisch behandelt werden?

Grundsätzlich können chronische und akute Krankheiten homöopathisch behandelt werden. Natürlich muss immer genau abgeklärt werden, ob noch andere Maßnahmen ergriffen werden müssen. In solchen Fällen kann die Homöopathie oft begleitend eingesetzt werden, z.B. um Nebenwirkungen von schulmedizinischen Arzneimittel  abzumildern.

Für wen ist eine homöopathische Behandlung sinnvoll?

Da die homöopathische Behandlung (sofern sie nach den hom. Gesetzen durchgeführt wird) sanft u. ohne Nebenwirkungen verläuft, eignet sie sich für alle Menschen, auch Schwangere und Babys  können sehr gut homöopathisch behandelt werden.

Haben Sie noch Fragen zur homöopathischen Behandlung? Dann vereinbaren Sie ein kostenloses Beratungsgespräch.

weiter zu Was ist Homöopathie ›